nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
David#26
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 01:19
Motorrad: BMW S1000rr
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Wohnort: Nähe Schwerin
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon David#26 » Montag 4. November 2019, 12:50

Moin Moin Racer und angehende,

vorab, zum Titel dieses Freads ist mir nicht besseres eingefallen. Daher erstmal eine Erläuterung, es geht mir darum Methoden/ Maßnahmen zu erfahren wie ich auf der Renne die nicht wieder in alte unerwünschte Verhaltensmuster verfalle. Zumindest was mein tun auf dem Bike angeht. :)

Ein Beispiel, fahre ich einen Turn auf einer mir bekannten Strecke mit guten Bedingungen ist trotz flotter Gangart mein Stresslevel eher gering. Alle Bewegungen am Bike sind sauber getimt und ausgeführt, die Linie passt das Motorrad wird nicht überfahren. So wie gewollt.
Nun mein Problem, in einer „ungeplanten“ Situation (ein Crash direkt vor mir, ein Überholmanöver eines Schnelleren, Stress im Rennen)
neige ich zum ungenauen fahren, reiße unnötig am Lenker, Bewegungen in den Hangoff sind zu abrupt und bringen noch mehr Unruhe ins Motorrad.

Ein erfahrener Mitstreiter in Oschersleben gab mir den Tipp, in einer solchen Situation sich dauerhaft leicht auf die Zunge zu beißen, in dem Moment wenn man selbst spürt, dass sich selbst stärker auf die Zunge gebissen wird. Ab diesem Moment weiß derjenige, dass man nun unter Stress fährt und in meinem Fall beginne ich dann unsauber zu fahren.

Vielleicht hat hier jemand einen Vorschlag wie ich mein Defizit angehen kann.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 3978
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon steirair » Montag 4. November 2019, 13:02

Puh, selber in die Zunge beißen, dann vielleicht wo drüberfahren und die Zunge ist weg....
Dazu kommt, in der Zeit das ich überlegen muss, "Achtung Gefahrensituation, Zunge beißen!"
ist schon wertvolle Zeit vergangen.

Die beste Therapie ist fahren, fahren, fahren. Mit jedem KM wird man sicherer und hat weniger Stress.
Oder nicht mehr wie 90% fahren, damit auch immer Reserve vorhanden ist. Hilft halt nichts in Situationen
wo es wirklich plötzlich Eng wird.
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
Le Zonki
Beiträge: 486
Registriert: Dienstag 28. September 2010, 11:08
Motorrad: ZX10R 08
Lieblingsstrecke: Oschersleben, Brünn
Wohnort: Raum Leipzig
Rundenzeiten
Videos

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon Le Zonki » Montag 4. November 2019, 13:15

Zunge beißen geht ja mal gar nicht
Dann lieber nen Mundschutz und Zähne zusammenbeißen

Benutzeravatar
David#26
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 01:19
Motorrad: BMW S1000rr
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Wohnort: Nähe Schwerin
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon David#26 » Montag 4. November 2019, 13:24

Sorry steirair, mit meinem Beispiel war ich etwas unpräzise. Ich selbst sprach von ungeplanten Stresssituation, der Fahrer der mir den Tipp mit der Zunge gab, bezog seinen Vorschlag eher auf eine Art Sektionstraining in einem Turn.
Soll heißen, stressfrei fahren ohne Überholmanöver, ohne die Bestzeit knacken zu wollen fahren und nur in der Kurve wo ein konkretes Problem besteht die Methode mit der „Zunge“ anwenden.

Aber nichts desto trotz, du hast vollkommen recht. Ungefährlich ist die Nummer nicht.

Ich dachte vielleicht mit dem pitbike zumindest dieses „kontrollierte rutschen“ zu probieren, um dabei die Bewegungsabläufe am großen Bike zu verinnerlichen... gute Idee? Oder kontraproduktiv?

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 3978
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon steirair » Montag 4. November 2019, 13:41

Pitbiken ist ursuper meiner Meinung nach. Richtig gutes Training für alle Muskeln die man auch beim normalen Fahren braucht. So ein Pitbike rutscht, wackelt und springt das es einem am Anfang übel wird. Aber dann gewöhnt man sich
daran. Mir hat das auch recht gut geholfen. Und, mit dem Pitbike fliegt man ständig auf die Nase wenn es um die Wurscht
geht. Da lernt man, das nicht jede Brezen das Lebensende, oder gleich eine schwere Verletzung bedeutet.

Kann ich wirlich nur empfehlen. Bei uns in Graz fährt auch so ziemlich alles mit dem Pitbike was in Österreich
Rang und Namen hat. z.b. Nico Thöni, Gesselbauer, Chris Kemmer, Steff Kerschbaumer, Julian Trummer,
und a Lot of Hobbyfahrer.
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
David#26
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 01:19
Motorrad: BMW S1000rr
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Wohnort: Nähe Schwerin
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon David#26 » Montag 4. November 2019, 13:51

Gut dann liege ich schon einmal nicht ganz falsch in meiner Annahme.
Pitbike ist auch schon geordert.
Da ich aus dem Norden Deutschlands komme, ist die Trainingsmöglichkeit eher selten gegeben. Aber wir sind einige die mit dem pitbike unterwegs sind, wir werden daher Outdoor auf einer freien Teerfläche bei trockenem Wetter fahren...
der Spaßfaktor ist jedenfalls riesig.

Benutzeravatar
Drdrehzahl
Beiträge: 168
Registriert: Samstag 24. Mai 2014, 22:33
Motorrad: R6
Lieblingsstrecke: Rijeka/MWC
Rundenzeiten
Videos

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon Drdrehzahl » Montag 4. November 2019, 13:59

Im Norden gibt es doch mehr als genug Möglichkeiten...
-Rheine
-Bispingen
-Hannover
-Braunschweig
-Werther

... und ganz bestimmt noch einige mehr

Benutzeravatar
David#26
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 01:19
Motorrad: BMW S1000rr
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Wohnort: Nähe Schwerin
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon David#26 » Montag 4. November 2019, 15:46

In Bispingen und Hannover ist mir nicht bewusst, dass dort auch freie Trainings gefahren werden.

Race and Fun veranstaltet dort pitbike Trainings, allerdings auch nur halbtags. Und dafür ist mir eine Anreise vom 2,5h zu lang. Hannover ist auch sehr klein. Ist aber nur meine Meinung.

Aber ein bisheriges Fazit ziehe ich schon mal. Pitbike fahren wird mir eher in Stresssituation helfen als schaden. :wink:

Benutzeravatar
Sockenschuss
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 13:59
Motorrad: VTR 1000 F, Z 1000
Lieblingsstrecke: Oscherswaldring
Wohnort: Bernburg (Saale)
Rundenzeiten
Videos

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon Sockenschuss » Mittwoch 6. November 2019, 09:09

Lächeln.
Baut Stress ab.
Einfach, so hat mir das jemand gesagt, nach der Stresssituation die Mundwinkel für etwa 1-2 Minuten bewusst nach oben ziehen. Danach geht's einem besser und der Stress ist dann auch weg.
...hier könnte Ihre Werbung stehen ...

Vusi
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 9. September 2018, 21:14
Motorrad: Frankenstein R1
Lieblingsstrecke: Zolder, Calafat
Rundenzeiten
Videos

Re: nicht in alte Verhaltensmuster verfallen

Beitragvon Vusi » Donnerstag 7. November 2019, 09:39

Was ungemein hilft als Indikator für Stress ist wie ich finde Kaugummi zu kauen.
Höre ich mit dem sonst im Unterbewusstsein erfolgenden kauen auf ist das ein Zeichen von Stress, wenn ich dieses dann realisiere zügel ich mich einfach bis wieder locker vor sich hin gekaut wird.

Funktioniert tasächlich bei mir und dem einen oder anderen, dennen ich den Tip gab, sehr gut.

Gruß Vusi


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andruha, Google [Bot], kalle und 37 Gäste