Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

Lasagnenpony
Beiträge: 54
Registriert: Freitag 29. Dezember 2017, 00:11
Motorrad: CBR 600RR ‘05
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: Niederbayern
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Lasagnenpony » Mittwoch 5. Juni 2019, 13:34

Kauf dir eine Zweite nur für die Strecke.

Ich habe mir auch was günstiges (<2000€) nur zum Rennstrecke-schnuppern gekauft.
Mittlerweile fahr ich den Hobel in der 4. Saison und habs noch nicht eine Sekunde bereut.
Gerade zum Anfangen braucht das Ding nix besonderes sein. Gute Reifen und Technik i.O. reicht völlig.
:horseshit: :horseshit:

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
tom@track
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 9. Juni 2016, 19:44
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon tom@track » Mittwoch 5. Juni 2019, 13:40

Mal als Alternative:
Fahren wie sie ist. Sturzteile bei Bedarf gebraucht nachkaufen.

Oder eine Rennverkleidung mit eingebautem Scheinwerfer auf der Straße fahren und zu Beginn und Ende der Rennstrecken Saison wieder in Original umbauen. Reduziert den Aufwand extrem. Erhältnich fertig bei Presser Kuhn oder nachträglicher Einbau in praktisch jede Verkleidung. Du bräuchtest aber auch ne ABE für die Verkleidung.
Auch eine Wanne mit Seitenständerausschnitt reduziert den Aufwand. Den Ständer dann nur mit Draht oder Kabelbinder sichern, dass nix blödes passiert.

Falls du dir was zusätzliches kaufst: bei gebrauchten Ringtools in der Preisklasse ist das Risiko einen weniger professionellen Aufbau (jeder Rennstreckenfahrer ist ja talentierter Schrauber...) oder Kernschrott zu erwischen nicht ohne. Überleg mal eine originale (nur Straße gefahrene) GSXR 600, R6, ZX6, oder CBR 600 aus den Baujahren 2003 bis 2006. Da kommst in der Preisklasse ganz nett hin und die Dinger sind nicht schlecht. Fahrwerk machen lassen (musst bei ner gebrauchten Rennhure auch) und ab gehts.

Benutzeravatar
Le Zonki
Beiträge: 473
Registriert: Dienstag 28. September 2010, 11:08
Motorrad: ZX10R 08
Lieblingsstrecke: Oschersleben, Brünn
Wohnort: Raum Leipzig
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Le Zonki » Mittwoch 5. Juni 2019, 13:57

Hallo, am Anfang hab ich das auch gemacht aber das nervt irgendwann,mich zumindest.
Für den Anfang reicht ja was günstiges, sollte kein Schrott sein ist klar aber dann tut es nicht so weh wenn der Hobel im Kies landet.

MFG

:band:

Benutzeravatar
Didi1306
Beiträge: 327
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 10:52
Motorrad: ZX6RR 03
Lieblingsstrecke: Lausitzring
Wohnort: Gütersloh
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Didi1306 » Mittwoch 5. Juni 2019, 14:12

elbandito85 hat geschrieben:Hallo Leute,
...
Alternativ könnte ich mir auch ein günstiges Ringgerät vorstellen ca. 2500€; ich glaube es gibt aber nur Schrott um das Geld und glaube kaum, dass sich das rentiert für mich.
...


Bin auch für 2 Moppeds.

Verkauf die Straßen R1 oder behalte sie nur für den Ring. Kauf dir lieber für die Straße irgendein Brot- und Butternaked Bike. :wink:

Achso und dass du nur Schrott findest, liegt daran, dass Mitten in der Saison ist. Da wird eigentlich nicht verkauft, sondern gefahren. Im Winter suchen ist günstiger und du hast viel mehr Auswahl, falls du es bis dahin aushältst. Bis dahin noch ein wenig sparen und vielleicht erübrigt sich sogar die Frage nach einem Straßenmopped. :mrgreen:

Benutzeravatar
Taurus
Beiträge: 1062
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 11:50
Motorrad: SC 59
Lieblingsstrecke: Ledenon
Wohnort: Oberhausen
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Taurus » Mittwoch 5. Juni 2019, 14:17

Wenn die Entscheidung nur für den Ring fallen sollte, würde ich die R1 zu Geld machen und was Fertiges kaufen. Eine "alte" R1 fürn Ring aufbauen wird ein Groschengrab.
There is no way to happiness. Happiness is the way.
HOMpätsch? Hatta, hatta hattaaaaaa

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 1571
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Dillingen / Donau
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Harm » Mittwoch 5. Juni 2019, 14:54

Hab ich einmal gemacht, das Umbauen.
Bei meinem ersten Termin.
Danach war klar, dass ich eh wohl nie wieder auf der Strasse fahren werde, also kam n Ringeisen her.
Hab da ehrlich gesagt wenig Bock drauf.
Verkleidungskram, Lichtkram, Reifen, Spiegel....da hab ich von der Fahrwerkseinstellung noch gar nicht geredet.
Und den Strassenhobel ins Kies zu feuern tut erfahrungsgemaess mehr weh.
S.
Aufzynden 2019:
19.-22.04.. Pann 1000ps + GH; 27.-28.05. Bruenn, GH; 13.-16.06. Slovakia, 1000ps + GH; 11.-14.07. Pann, 1000ps + GH; 16.-18.08. Slovakia, GH; 09.-10.09. Bruenn, Fiala; 16.-17.09. Bruenn, GH

ToDo: Most, Rijeka

elbandito85
Beiträge: 20
Registriert: Montag 27. Mai 2019, 07:21
Motorrad: RN12 und SV1000S
Lieblingsstrecke: Slovakia
Wohnort: NÖ Korneuburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon elbandito85 » Mittwoch 5. Juni 2019, 15:58

echt toll, mit soviel Resonanz habe ich nicht gerechnet.

Also klar ist jetzt: bevor ich nen zweiten Radsatz + Verkleidung, Auspuff, Teile, etc. um mindestens 1000€ kaufe, wird es ein zweites Bike angeschafft um wenig geld

fertiges Ringeisen (bevorzugt original Motor und vertrauensvoller Verkäufer :D ), oder ein Strassenbike von einem Pfleger, der auf sein Bike aufgepasst hat.

Slicks aufziehen und fahren
Vorteil vom Strassenbike - ich kann eine ausführliche Proberunde fahren und weiß ob alles funktioniert.

Da ich schon 200er Slicks habe, passen die auch bei den 600ern, oder passen hier nur 190er maximal?

Geil wäre ich ja schon wieder auf ne 1000er, eventuell auch ne RSV :D

Am Wochenende werde ich mir ein paar ansehen:

Was hält ihr den von folgenden Angeboten: (sind alle nicht weit weg von mir, ich habe keine Bock 600km weit oder mehr zu fahren, für ein Bike, das ich eventuell nur 1-2 Saisonen fahre)

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/suzuki-gsx-r-1000-k3-bj-2003-314791762/


https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/yamaha-yzf-rj05-r6-311173187/

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/kawasaki-ninja-zx6r-636-312851528/

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/yamaha-yzf-r1-euro-2-000-308104828/

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/honda-cbr-954-euro-2-500-306903439/
19.4. Pannoniaring (1000PS)
1+2.7 Slovakia (Stardesign)
15+16.7 Pannoniaring (Fiala)
24+25.7. Brünn (Fiala)
26+27.8 Brünn (Stardesign)
+ eventuell noch spontane Buchungen :mrgreen:

Benutzeravatar
Le Zonki
Beiträge: 473
Registriert: Dienstag 28. September 2010, 11:08
Motorrad: ZX10R 08
Lieblingsstrecke: Oschersleben, Brünn
Wohnort: Raum Leipzig
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Le Zonki » Mittwoch 5. Juni 2019, 16:21

Ich wäre für die R1....

Benutzeravatar
Didi1306
Beiträge: 327
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 10:52
Motorrad: ZX6RR 03
Lieblingsstrecke: Lausitzring
Wohnort: Gütersloh
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Didi1306 » Mittwoch 5. Juni 2019, 16:23

Die hätten mir alle eine zu hohe Laufleistung. Wie gesagt, es ist keine gute Zeit für Moppedkauf. Wenn du bis zum Winter warten kannst, würde ich das auf jeden Fall tun. Sep/Oktober fängts an mit den vernünftigen Angeboten.

Ob Ringbike fertig oder Straßenbike selber umbauen kannst du hier im Forum ein wenig suchen, da gibts X Themen darüber und ist auch eine endlose Diskussion, weil beides eben seine Vor- und Nachteile hat.

Welche Slicks hast du genau? Die meisten 200er Slicks kannst du auch auf der 600er verwenden, die haben nämlich meist tatsächlich 195 oder weniger Breite. Den Bridgestone V02 z.B. fahren hier auch einige auf einer 600er.

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 1571
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Dillingen / Donau
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringumbau für 3-4 Wochenenden sinnvoll, oder lieber Ringgerät um ca. 2500€?

Beitragvon Harm » Mittwoch 5. Juni 2019, 16:24

Ich auch.
Aber wuerd lieber paar Euro drauflegen und ne RN12 nehmen.
S.
Aufzynden 2019:
19.-22.04.. Pann 1000ps + GH; 27.-28.05. Bruenn, GH; 13.-16.06. Slovakia, 1000ps + GH; 11.-14.07. Pann, 1000ps + GH; 16.-18.08. Slovakia, GH; 09.-10.09. Bruenn, Fiala; 16.-17.09. Bruenn, GH

ToDo: Most, Rijeka


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], sonicmonkey und 21 Gäste