ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

JacE
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 26. Juli 2009, 16:01
Motorrad: RGV250, Panigale889
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon JacE » Donnerstag 18. April 2019, 10:12

Servus,

ich hab mir die Weste nun auch gekauft. Bislang gibts da nichts, dass man die nur in der Saison aktiviert, ich hab jetzt 360€ für die Weste gezahlt und zahle jährlich 120€ für die Box. Rennstreckenmodus buche ich dann bei dem Event kurzfristig dazu, das kostet ja nichtmehr die Welt.

Wenn ich irgendjemandem bei Fragen helfen kann, gerne melden.

Weiß vielleicht jemand, ob man die eingebaute Kartusche aus- und wieder einbauen kann? Ich würde gerne mittels Ventil den Airbag aufblasen, um zu schauen, wie gut die Formel zum tatsächlichen Platzverbrauch passte. Nicht dass ich mir beim nächsten Sturz die Familienplanung zerstöre :-D

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Stormcloud
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 9. April 2019, 17:57
Motorrad: Yamaha R1 RN01
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Stormcloud » Donnerstag 18. April 2019, 10:27

Soweit ich weiss, kannst Du die Kartusche rausschrauben, da sie ja noch nicht durchstochen (geöffnet) ist. Und zusammen mit der Ersatzkartusche kann man ein Aufschraubventil bestellen, dass dann ein Autoventil ist.

Frag doch einfach mal bei MT-Recker nach, der wird es Dir mit Sicherheit sagen können.

JacE
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 26. Juli 2009, 16:01
Motorrad: RGV250, Panigale889
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon JacE » Freitag 26. April 2019, 22:27

Ich hab nach langer Zeit noch ein e Antwort zu der Anleitung und dem Aktivieren des Airbags im renn und Strassenmodus bekommen:
Dear Jacob,

Thank you for your interest in our product.

In the user manual, we were asked from our insurances to describe the accident scenario tested in crash tests repeatedly, in accredited scientific laboratories. In reality dozens of inflations have been recorded in different types of accidents, since the In&motion airbag technology is used. The airbag was activated in collisions with a car or other vehicle, a loss of adhesion of the front wheel, a slide on ice, etc. and accident speeds are between 10 and 130 km/h.
For the moment we cannot guarantee the deployement of the airbag in lowsiders and highsiders in street mode jet, but we already had people who inflated in these kind of incidents. We are working on integrating them the more and more into the system, but this needs time.
In track mode the airbag doesn't integrate frontal chocs, because they are not commun on track.

So if you use the airbag, please respect the street and track mode, because the speed limits and angles are not the same.

Do not hesitate to come back to us if you need more information about this and have a lovely evening,

Klingt im Endeffekt so wie es auch hier Interpretiert wurde, abgesehen davon dass das Ding beim Frontalaufprall nicht aufgeht, wenn man im Rennmodus ist.

Charlotte
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 19:50
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Charlotte » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:14

Hallo, ich habe mich gerade mal auf die Schnelle angemeldet, um 1. zu sagen, wie klasse ich es finde, dass ihr euch um eure Sicherheit kümmert und 2. um euch auch meine Erfahrung mitzuteilen. Ich bin Straßenfahrerin und arbeite in einem Sachverständigenbüro für Unfallrekonstruktion. Wir arbeiten ausschließlich im Auftrag der Gerichte (also keine Privatgutachten) und ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich schon für Gerichtsakten auf meinem Tisch bzgl. Motorradunfälle hatte..... Mal davon abgesehen, dass sich schon mehr als ein Bekannter zerteilt hat.... Nun zu meiner Erfahrung, die ich mit euch teilen möchte: bei den schlimmsten Unfällen (direkter Zusammenstoß) lösen die Reissleinen-Airbags zu spät aus, um die schlimmen Unfallfolgen zu verhindern. Der Primäranstoss des Motorradfahrers findet in einem Bereich um 60 Millisekunden statt. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte der Airbag bereits voll wirksam sein. Ich persönlich habe mir Dainese- und Alpinestar-JACKEN angeschaut. Da es diese allerdings nicht in meiner Größe gibt, bin ich auf die Weste von Ixon gestoßen. Ich habe sie mir zur Anprobe bereits bestellt. Nicht nur das System ist überzeugend (wenn es denn hoffentlich auch funktioniert), sondern mir hat auch gefallen, dass es unter einer Jacke getragen wird. Weniger wegen der Optik, sonder eher deswegen, dass ich meine Jacke jederzeit austauschen kann. Noch mal alle Achtung an Euch Biker hier im Forum zu diesem Thema!!! Und allzeit gute Fahrt!
Zuletzt geändert von Charlotte am Mittwoch 1. Mai 2019, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 14091
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Lutze » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:33

:shock: hier gibt es Biker im Forum? :shock:
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Benutzeravatar
Sl!der
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 23. Mai 2010, 15:56
Wohnort: Kt.Bern CH
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Sl!der » Mittwoch 1. Mai 2019, 22:26

Charlotte hat geschrieben:.... arbeite in einem Sachverständigenbüro für Unfallrekonstruktion.


Charlotte hat geschrieben:..... sondern mir hat auch gefallen, dass es unter einer Jacke getragen wird. Weniger wegen der Optik, sonder eher deswegen, dass ich meine Jacke jederzeit austauschen kann.!



Hallo Charlotte

Na dann hoffe ich mal das du dir nichts brichts falls der Airbag doch mal aufgehen sollte, da du aber in einem Sachverstädigenbüro arbeitest weisst du das sicher mit den Jacken......

Benutzeravatar
mazdamax
Beiträge: 644
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2013, 17:01
Motorrad: 1100 Tuono, RSV 4
Lieblingsstrecke: Hungaro, Pann
Wohnort: Niederösterreich
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon mazdamax » Freitag 3. Mai 2019, 21:06

Ich hab mir heute bei wintex auch den ixon airbag gekauft und die pista air in Maß bestellt.

Saison Anmeldung wäre geil, wenn da was kommen sollte wäre es ein Hit. Warte jetzt noch bis ich die Kombi bekomme und werde dann die box aktivieren.

Werde vermutlich auch das Jahresabo inkl. Track nehmen und in 3 Jahren auszahlen.

Bin bis jetzt die helite gp gefahren aussen, mich stört somit die Weste innen überhaupt nicht. Auf jeden Fall kommt jetzt mehr Luft rein als vorher.

Bin schon gespannt, werde berichten.
Wenn wer bei gh moto fährt und den ixon schon im Einsatz hat würde ich mich freuen wenn Mann oder Frau in der Aprilia Box bei mir vorbei schaut zum Erfahrungsaustausch.

Steffen75
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 21:38
Motorrad: Mt07
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Steffen75 » Freitag 3. Mai 2019, 22:08

Nabend zusammen, ich habe ganz gespannt den Thread hier mit gelesen,und mich spontan angemeldet. Ich war heute in Würselen bei FcMoto und habe mich Speziell für die Ixon Weste beraten lassen, ob die Weste zu meine Kombi passt etc. Ich muss sagen das die Beratung/Service sehr gut war. Die Mitarbeiter haben sich wirklich Zeit genommen und mich gut beraten , so das ich mich dann auch zum Kauf entschlossen habe. Zur Passform der Weste muss ich auch sagen das sie super Sitzt und nicht Dick aufträgt. Etwas negativ ist mir allerdings die Anmeldung bzw Aktivierung auf der Internetseite in&motion aufgefallen. 1: man kann nur mit Kreditkarte bezahlen. Paypal Rechnug Überweisung alles nicht möglich. Generell finde ich kein AGB s . Ich interessiere mich speziell für den Kauf der Box und nicht für das Leasing. Hat jemand von euch die Weste dort schon aktiviert, gibt es versteckte Kosten (Mitgliedsbeitrag etc)und bleibt die Box dann bei Kauf Aktiv praktisch lebenslang oder wird das Teil dann nach drei oder vier Jahren deaktiviert. Gruß

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2430
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon gixxn » Samstag 4. Mai 2019, 08:58

Schon krass was man alle in kauf nehmen muss um so ein Ixon-Weste "anziehen zu dürfen".
Leasing, Registrierung, Kreditkarte, Rennstreckenmodus extra aktivieren, kein Auslösen bei Frontalaufprall, etc. etc.
Ich werde das Gefühl nicht los dass dieses ganze Thema etwas ausartet und teilweise noch in den
Kinderschuhen steckt.
Kann mich aber auch täuschen .... :roll: :roll:


gruß gixxn

Steffen75
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 21:38
Motorrad: Mt07
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Steffen75 » Samstag 4. Mai 2019, 19:25

So noch mal ein kleines Update / ich habe mich dann gegen die Weste und Vorallem gegen dieses konzept entschieden. So wie ich das sehe geht man mit der Firma in&motion bei Registrierung gleichzeitig auch eine Mitgliedschaft ein ob man nun die Box kauft oder auf dieses Leasing Angebot einsteigt , hat man wohl immer irgendwie Kosten. Die Firma hat alle meine Daten /plus Kreditkarten Daten /Plus GPS Daten, wo ich mich aufhalte wie schnell ich fahre , wann ich Fahre usw. Das geht in meinen Augen überhaupt nicht . Dann kommt noch dazu das die Weste erst ab 40km überhaupt auslöst (so wurde es mir erklärt) Sorry was mache ich den dann in der Grosstadt . Ich habe es mal ausprobiert sehr oft ist man langsamer und in Engen Kurven im Bergischen sowieso. Ich habe mir jetzt eine Helite Jacke geholt die löst immer aus , da muss ich mich nirgendwo Einschreiben / keinen Akku laden/ und mich überwachen lassen . Einziges Manko ist halt die etwas langsamere Auslösezeit . Jedoch habe ich mir die Schnur so stramm eingestellt das ich kein Spiel mehr habe . Ich denke so habe ich noch ein paar zehntel Sekunden gewonnen . Ich hoffe es hilft hier noch einigen weiter. Gruss


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: felice.racing42, Shockwave1989, Spasskostet, Torsnanc und 41 Gäste