Blipper auf der Rennstrecke?

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

05Kawazx10r
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 5. März 2010, 13:05
Rundenzeiten
Videos

Re: Blipper auf der Rennstrecke?

Beitragvon 05Kawazx10r » Freitag 5. Januar 2018, 12:54

@Harm

Genau das ist mein Problem. Ich habe eben nicht den Eindruck das der Gangwechsel genauso leicht mit Schaltautomat rein geht. Genau das Gegenteil ist der Fall. Wenn ich ganz normal Schalte mit Kupplung und Gas, dann geht alles Butterweich, wie es eben sein soll.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
zx10speed
Beiträge: 1169
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 23:17
Rundenzeiten
Videos

Re: Blipper auf der Rennstrecke?

Beitragvon zx10speed » Freitag 5. Januar 2018, 14:42

@05kawazx10R:
Wenn Du den Apparat erst 1000km gefahren hast, also eingefahren, dann könnte man vermuten, das Du QS und Blipper auch bei relativ niedrigen Drehzahlen benutzt hast, da geht ohnehin nicht so "schön", bzw."flutscht"nicht so.
Ich meine das der Blipper bei dem Motorrad ohnehin ab bestimmter Schräglage ohne Funktion ist, aus Produkthaftungsgründen. Alternativ hat Michael Lohman Sensoren Plug&Play die das besser können, und ich meine auch in Kraft einstellbar sind.
@Mr. Spinalzo: die Sensoren sind das wichtigste , und trotzdem nur ein Bauteil der Kette... Wegsensoren sind zwar präzise, aber die Getriebe nicht. Wenn man mal genau nachmisst, sind weder die Punkte an den die Schaltwalzendrehung anfängt, noch der Drehwinkel wirklich gleich. das ist ja auch der Grund warum sich etliche mit der Einstellung des Tellert schwer tun, der macht auch für alle Gänge den gleichen Weg, also ab- und anschaltpunkt, bzw, schaltet dann nach zu langer Zeit einfach wieder an.
Wir werden Sensoren mit Dehnmeßstreifen verwenden, mit eigener Auswertelektronik, weil alles was als fertige Einheit auf dem Markt ist nicht unseren Vorstellungen entsprach.......
Aber selbst bei den besten Systemen bleibt im Rennbereich präzises Verhalten des Fahrers Vorraussetzung für gute Funktion...
so long,
Karsten
http://www.bazzaz.de , raceflash.de , öhlinsservice.de
keine PN, bitte nur mails, karsten@bikeshop-luechow.de

Benutzeravatar
mr_spinalzo
Beiträge: 4594
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 20:36
Rundenzeiten
Videos

Re: Blipper auf der Rennstrecke?

Beitragvon mr_spinalzo » Freitag 5. Januar 2018, 15:01

Danke für den Hinweis mit dem Druckpunkt , muss ich mal testen in wie weit der in den einzelnen Gängen wandert.

Manche Hersteller arbeiten nur mit %drosselklappe vs. Rpm kennfeld und Optional einem Trimm auf dieses kennfeld für die einzelnen Gänge .

Andere nur mit blip Zeiten ( wie lange der blip dauert , bei fester drosselklappe % Vorgabe )

Eigentlich bräuchte man ein selbst lernendes System , weil je nach Drehzahl das ansprechen vom Motor stark variiert. Und je nach Gang/Drehzahl und Getriebe Abstufung der nötige drehzahlsprung
schmerz ist wenn schwäche den körper verlässt

http://www.racedac.com/
http://www.racechrono.com

brasletti
Beiträge: 358
Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 14:48
Rundenzeiten
Videos

Re: Blipper auf der Rennstrecke?

Beitragvon brasletti » Freitag 5. Januar 2018, 15:37

Ich habe für die Strasse eine S1000XR; da funktionieren der Schaltautomat und der Blipper perfekt. Zum hochschalten braucht es natürlich eine gewisse Drehzahl damit der Schaltautomat richtig funktioniert, das aber normal und auch bei einem Rennstreckenmotorrad nicht anders. Der Blipper funktioniert sensationell.
Dieses Jahr fahr ich das erste Mal auch auf der Rennstrecke mit Blipper. Freu mich jetzt schon.

Gruss

Brasletti

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 13206
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Blipper auf der Rennstrecke?

Beitragvon Lutze » Freitag 5. Januar 2018, 18:30

zx10speed hat geschrieben:Wegsensoren sind zwar präzise, aber die Getriebe nicht. Wenn man mal genau nachmisst, sind weder die Punkte an den die Schaltwalzendrehung anfängt, noch der Drehwinkel wirklich gleich. das ist ja auch der Grund warum sich etliche mit der Einstellung des Tellert schwer tun, der macht auch für alle Gänge den gleichen Weg, also ab- und anschaltpunkt, bzw, schaltet dann nach zu langer Zeit einfach wieder an.

Ist doch genau das was ich schon x mal geschrieben habe glaubt halt nur keiner der viel Geld ausgegeben hat und vorher irgendwo las das dieses System das absolut perfekte ist.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chiggn, DerUnser#131, Evilfigther und 10 Gäste