Splint sichern

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 13205
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Splint sichern

Beitragvon Lutze » Montag 8. Januar 2018, 16:51

lonzo hat geschrieben:Kein Sicherungsmittel an Schrauben, die immer wieder raus- und reingedreht werden - das Zeugs setzt die Gewinde so zu, dass beim dritten mal die Schraube nicht mehr fluffig reingeht - und dann ist das Gewinde im Arsch. Ich kann davon nur abraten.

Ich denke ihr redet von unterschiedlichen Dingen. Robs meint vermutlich eine Markierung am Schraubenkopf zur visuellen Erkennung ob sich eine Schraube verdreht hat(Edding tut es da auch) und du sprichst von Schraubensicherung auf dem Gewinde.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
rufer
Beiträge: 1925
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2008, 22:47
Motorrad: R1 RN32
Lieblingsstrecke: Mugello
Wohnort: CH-3423 Ersigen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Splint sichern

Beitragvon rufer » Montag 8. Januar 2018, 19:27

MRP hat geschrieben:Nein, es ist nur EIN Federsplint verbaut. Und es ist auch keine Sicherung des Bolzens, denn der klemmt nicht. Der kann ohne Federsplint so raus fallen.
Gruß Ingo #57


Man sieht ja nicht haargenau was es für Zangen sind. Aber wenn es Yamaha R6 RJ11/15 oder R1 RN32 Zangen sind, dann gehört da links UND rechts der Beläge ein Splint hin.
Ergo sind das zwei. Wenn einer raus fällt oder bricht,können die Beläge immer noch nicht raus fallen. Dafür kann der Bolzen auch mit 1 Splint zuwenig hin- und her bewegen.

Grüsse
Rufer
2014: 4. Platz Speer Powercup auf GSX-R 1000 K5
2016: 4. Platz Speer Powercup auf R1 RN32

Benutzeravatar
Gebrünn
Beiträge: 359
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:36
Motorrad: 12 Zylinder
Rundenzeiten
Videos

Re: Splint sichern

Beitragvon Gebrünn » Montag 8. Januar 2018, 20:05

Die Sättel meiner alten ZX7R sehen genauso aus und haben nur einen Splint. Hält seit knapp 100.000km.

"Wasser zum Bach tragen" - den muss ich mir merken ;)
In Bayern wird Leberkäs' noch aus kleinen Kindern gemacht ... Ja und?! Wenn's schmeckt?!

MRP
Beiträge: 820
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 12:17
Motorrad: Duc 749evo, AP RSV4R
Wohnort: Nähe Nürburgring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Splint sichern

Beitragvon MRP » Montag 8. Januar 2018, 20:58

Hallo Rufer,
es handelt sich um Tokico-6-Kolben-Bremszangen, und die haben nur den einen Splint.

@Robs, ja die Rennteams tüddeln stundenlang Sicherungsdrähte um irgendwelche Bauteile, nur um zu markieren, dass keiner vergessen hat sie zu befestigen, klare Sache....
Wahrscheinlich wäre in der Zeit auch der Farbstift getrocknet.

Und jetzt noch etwas für die ganzen Spaßvögel hier ;-) :
Der Federsplint dient hier nicht zur Sicherung, sondern zur Befestigung des losen (!) Bolzens, der ohne den Kacksplint ;-) ohne Kraftaufwand herausrutschen kann (bin gespannt, ob der feine Unterschied zwischen sichern und befestigen erkannt wird ;-) ). Doof ist nämlich, dass die Beläge nach unten durchfallen, wenn der blöde Bolzen nicht mehr da ist, wo er hingehört.

Ich habe den Splint gesichert, indem ich den langen, geraden Schenkel nach unten gebogen habe. So wie man es auch bei einem Sicherungssplint macht.
Jetzt sitzt er fest in der Bohrung, und nicht mehr so flattrig und mit kaum Vorspannung, das neue Originalteilchen.

Nun fühle ich mich besser wenn ich am Hebel ziehe und bin mir sicher, dass die Beläge noch an ihrem vorgesehen Platz sitzen.

Danke an Spirit, der den entscheidenden Tip gegeben hat. Das meiste sonst war ja Winterunterhaltung.

Ansonsten beglückwünsche ich alle, die schon mehrfache Erdumkreisungen ohne Verlust dieser Konstruktion gemacht haben. Im Rahmen der Gewichtreduzierung sollte man darüber nachdenken, den Federstecker ganz wegzulassen :-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, und denkt dran: immer schön Ölfilterchen mit der Schlauchschelle sichern, obwohl der sich ja eh festsaugt, wie man sagt.......

Gruß Ingo #57

MRP
Beiträge: 820
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 12:17
Motorrad: Duc 749evo, AP RSV4R
Wohnort: Nähe Nürburgring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Splint sichern

Beitragvon MRP » Montag 8. Januar 2018, 21:01

Ach noch was:

In Oschersleben hatte ich mal einen ganz doof aus der Wäsche gucken sehen, so wie er im Kies lag. Bloss weil ihm der Lucas-Beläg mit der dünnen Trägerplatte aus der P4 34/34 gefallen war. Sowas brennt sich ein in der Birne.....

Jetzt abba, schönen Abend

Benutzeravatar
robs97
Beiträge: 2136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 14:05
Wohnort: Schliersee
Rundenzeiten
Videos

Re: Splint sichern

Beitragvon robs97 » Montag 8. Januar 2018, 21:25

MRP hat geschrieben:Ach noch was:

Jetzt abba, schönen Abend


Hey Racer,

was fragst dann so blöd, wenn Du im Nachhinein sowie so alles besser weißt ??
Was hat ein Lukasbelag mit der dünnen Trägerplatte und Deinem Kackstift zu tun ??
Stundenlang sichern, Wenn Du handwerklich kein Geschick hast, wie man auch an Deiner Ausgangsfrage feststellen kann, dann dauert das bei Dir bestimmt Stunden, wenn Du nicht mal ein Stück Draht um Deinen Kackstift bringst :axed:
Du erzählst hier eine gequirlte ... Na Du weißt schon was ich meine.
Und nochmal, mach Deine Bleche wieder rein, dann wackelt auch kein Bolzen, vergiss aber nicht zu sichern.

Jetzt aber, schönen Abend Du Tell :alright: :alright:

PS: Mit ein wenig Phantasie, hättest auch den Draht durch den Bolzen machen können und dann an der Bremsleitung ect. befestigen können, und auch der 08/15 Splint den Du jetzt hast , wäre einem halbwegs vernünftigen Handwerker selbst eingefallen. :bang: :banging:
Zuletzt geändert von robs97 am Montag 8. Januar 2018, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 13205
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Splint sichern

Beitragvon Lutze » Montag 8. Januar 2018, 21:28

MRP hat geschrieben:Ich habe den Splint gesichert, indem ich den langen, geraden Schenkel nach unten gebogen habe. So wie man es auch bei einem Sicherungssplint macht.
Jetzt sitzt er fest in der Bohrung, und nicht mehr so flattrig und mit kaum Vorspannung, das neue Originalteilchen.

Jetzt musst du dir aber für den nächsten Belagwechsel neue Splinte einpacken.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

MRP
Beiträge: 820
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 12:17
Motorrad: Duc 749evo, AP RSV4R
Wohnort: Nähe Nürburgring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Splint sichern

Beitragvon MRP » Montag 8. Januar 2018, 21:35

Ach Robs, du bist n feiner Kerl....

MRP
Beiträge: 820
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 12:17
Motorrad: Duc 749evo, AP RSV4R
Wohnort: Nähe Nürburgring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Splint sichern

Beitragvon MRP » Montag 8. Januar 2018, 21:39

@ Lutze
Klar, aber ist doch nur ein Pfennigsartikel.
Gruß Ingo #57

Kawa-Froschen
Beiträge: 526
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 06:54
Motorrad: ZX10R 2012
Lieblingsstrecke: Spa
Rundenzeiten
Videos

Re: Splint sichern

Beitragvon Kawa-Froschen » Montag 8. Januar 2018, 22:23

MRP,
darf ich Dir mal eine Frage stellen?
Ist das Dein Laden hier:
www.foerstermotorradtechnik.de

MfG Elmar


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Big Daddy, Bing [Bot], cars.10, Chrischen, cri, Dr. Speed, E-Duc, Joni, Kawa101, Rudi, tt59 und 27 Gäste