Gewinde am Rahmen reparieren.

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Unrealhappy
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 19:53
Motorrad: Yamaha R6 RJ095
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Schleswig
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon Unrealhappy » Dienstag 7. November 2017, 17:34

Hallo!

Beim letzten Sturz ist mir ein Gewinde zur Befestigung der Verkleidung rausgerissen. Habt ihr mal nen Tip womit ich das reparieren kann? Ich dachte an so etwas wie Flüssigmetall oder ähnliches. Allerdings ist die schiere Masse der Angebote im Netz undurchschaubar und der Baumarkt Mensch sagte, er könne mir nicht helfen.
Ich dachte mir das so, dass ich entweder ins Restgewinde eine schraube, die ich vorher mit Silikonspray o.ä. einsprühe reingehe und dann Außenrum neumodeliere, oder eben alles auffüllen und neues Gewinde reinschneiden.

Danke und Beste Grüße!
Pat

jRnkM+DiQu2SXCLLvFzMNg.jpg

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Le Zonki
Beiträge: 304
Registriert: Dienstag 28. September 2010, 11:08
Motorrad: ZX6R 636B
Lieblingsstrecke: Oschersleben, Brünn
Wohnort: Raum Leipzig
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon Le Zonki » Dienstag 7. November 2017, 18:10

Ich würde versuchen ein Halter von der vorderen Motorschraube zubauen. Denke nicht das Flüssigmetall halten wird.
Wegschleifen und ein Loch bohren mit einer Gewindehülse einpressen könnte vielleicht auch gehen :roll:
:band:

Benutzeravatar
Rennsemme-Fahra
Beiträge: 537
Registriert: Mittwoch 4. Dezember 2013, 22:28
Motorrad: rs125+ rs250
Rundenzeiten
Videos

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon Rennsemme-Fahra » Dienstag 7. November 2017, 20:53

Helicoil ;)

Benutzeravatar
Le Zonki
Beiträge: 304
Registriert: Dienstag 28. September 2010, 11:08
Motorrad: ZX6R 636B
Lieblingsstrecke: Oschersleben, Brünn
Wohnort: Raum Leipzig
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon Le Zonki » Mittwoch 8. November 2017, 12:35

Helicoil wird nicht gehen da kaum was vom alten Gewinde da ist :alright:
:band:

Benutzeravatar
Gebrünn
Beiträge: 359
Registriert: Montag 9. November 2009, 12:36
Motorrad: 12 Zylinder
Rundenzeiten
Videos

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon Gebrünn » Mittwoch 8. November 2017, 13:21

Warum sollte es mit Kaltmetall nicht funktionieren? Habe selbst am Motor (Getriebeboden) so schon mal ein lädiertes Gewinde erfolgreich repariert.
Bin so vorgegangen, dass ich nach dem Reinigen mit Bremsenreiniger, die Schraube reingedreht und mit Kaltmetall modelliert habe. Nach kurzer Reaktionszeit Schraube raus und aushärten lassen. Ein Trennmittel hab ich nicht aufgetragen.
In Bayern wird Leberkäs' noch aus kleinen Kindern gemacht ... Ja und?! Wenn's schmeckt?!

Benutzeravatar
rickytornado
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 15. November 2015, 21:05
Motorrad: CBR600RR PC37
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Würzburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon rickytornado » Mittwoch 8. November 2017, 13:24

was war da vorher drinne, ein M8? Dann würde ich eine Buchse einsetzten mit nem M6. Oder Wenns ein M6 war ein M4.

Ich würd das Loch ausmessen ggf. wenn nötig leicht aufbohren und dann eine Buchse anfertigen die leicht eingepresst/gedrückt wird, Buchse ins gefrierfach vorher dann gehts relativ einfach.

Nikko
Beiträge: 421
Registriert: Freitag 13. November 2009, 15:51
Rundenzeiten
Videos

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon Nikko » Mittwoch 8. November 2017, 18:52

Alternativ einen neuen Rahmen kaufen.... :lol: :lol:

Spass.

Helicoil sollte hier doch gut funktionieren. Aber auch Flüssigmetall halte ich für
funktional.

Flüssigmetall rein. Neues Gewinde rein und fertig ist der Lack.
Hat ja nicht sonderlich viel zu halten.

Nikko

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 13208
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon Lutze » Mittwoch 8. November 2017, 21:12

Nikko hat geschrieben:Helicoil sollte hier doch gut funktionieren. Aber auch Flüssigmetall halte ich für
funktional.

Wie kannst du das sagen? An Hand des Bildes mag ich das nicht einschätzen.
Gewindestift rein in das Restgewinde(überstehen lassen. Mit Kaltmetall kleben und dann Verkleidung mit z.B. Hutmutter befestigen.
Wenn das am Rahmen hinter dem Gewinde nicht direkt Hohl ist geht auch sowas:
http://www.wdscomponents.de/product/516 ... AlEALw_wcB
Habe eigentlich andere gesucht find die aber nicht mehr.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Benutzeravatar
FreakyBrandy
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 1. September 2017, 15:18
Motorrad: VTR SP1 / R6 Rj15
Lieblingsstrecke: OSL
Wohnort: Warburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon FreakyBrandy » Mittwoch 8. November 2017, 21:48

Gebrünn hat geschrieben:Warum sollte es mit Kaltmetall nicht funktionieren? Habe selbst am Motor (Getriebeboden) so schon mal ein lädiertes Gewinde erfolgreich repariert.
Bin so vorgegangen, dass ich nach dem Reinigen mit Bremsenreiniger, die Schraube reingedreht und mit Kaltmetall modelliert habe. Nach kurzer Reaktionszeit Schraube raus und aushärten lassen. Ein Trennmittel hab ich nicht aufgetragen.


Hey,
ich würde entweder diese Variante nehmen oder gleich alles zu schmieren/modellieren (vorallem in die noch vorhandenen Gewindegänge) und denn altes Gewinde bohren oder ggfs kleiner.
Mit Trennmittel würde ich auf keinen Fall arbeiten denke ich. Das wird dann wohl zu friemelig.
Wenn du das Moppet nicht schräg genug stellen kannst würd ich so nen bissel Klebeband als Stütze nehmen damit das flüssige Zeug nicht da rausläuft.

Vielleicht einfach so Zeug und fertig:

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2846707057

Schweißen fällt ja denke mal aus.

Grüße und viel Erfolg
:assshaking:

OWJ6
Beiträge: 62
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 19:24
Motorrad: Ypse
Rundenzeiten
Videos

Re: Gewinde am Rahmen reparieren.

Beitragvon OWJ6 » Samstag 11. November 2017, 02:36

a) Mit AlSi5 schweißen lassen, feilen, bohren, Gewinde neu schneiden, Schwarzmatt drüber pinseln fertig.
b) Bündig Abfeilen, Gewinde ok und tief genug? sonst Nietmutter einziehen, fortan kleine Distanzbuchse mit der Verkleidungsschraube nutzen
Hält beides.


Ob diese 2K-Epoxyklebemassen dauerhaft halten wirst du andernfalls herausfinden.


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Br4nd, RB 63, slalomking, Taurus, Toster und 20 Gäste